Unsere Vision als DB BahnPark: "Platz für alle, die nahtlos auf nachhaltige Mobilität umsteigen wollen." Unser Ziel: "Ausreichende Kapazitäten für jedes Verkehrsmittel zu jeder Jahreszeit." Unser Anspruch: "Wir ermöglichen den einfachen und reibungslosen Übergang." Unser Beitrag: "Wir stärken die Attraktivität der Schiene und helfen so, die CO2-Ziele zu erreichen.

Schöner parken

Parkeinrichtungen sind vielfach Verkehrsimmobilien ohne eigene Anziehungskraft und Aufenthaltsqualität, die vor allem dazu dienen, sie rasch wieder zu verlassen. Als Orte bloßer Funktion bereits wenig beachtet, stellen sie besondere Herausforderungen, wenn zu der Bedeutungsarmut des Gebäudes ein sozial problematisches Umfeld hinzutritt.

Die DB BahnPark hat an verschiedenen Standorten Aufwertungen von Parkeinrichtungen unternommen und dabei in einigen Fällen einen vergleichsweise hohen Aufwand getrieben, um einer Vernachlässigung entgegenzuwirken und diesen Orten so eine hohe Aufmerksamkeit zu ermöglichen: Unter den Leitgedanken „Schöner Parken“ und „Parken ist Kunst“ wurde etwa am Bahnhof Gelnhausen in einem Jugendprojekt ein Graffiti-Parkhaus realisiert, am Hauptbahnhof Hamburg mit Musik, historischen Dokumenten, Gedichten, Lichtgestaltung, Farbe und Duft das „Parkhaus der Sinne“.

„Schöner Parken“ ist freilich auch an weniger problematischen Orten eines unserer Qualitätsziele: Wir legen großen Wert auf komfortable, reibungslose und einfache Parkprozesse und möchten rundum angenehme Parkerlebnisse ermöglichen. Dazu gehört für uns auch scheinbar Abwegiges, Unerwartetes, Schönes.

Auf diese Weise werden unsere Einrichtungen Orte nicht nur für Fahrzeuge, sondern auch für Menschen.